Sommerschule VHS Delmenhorst

Sommerschule für 75 GrundschülerInnen


"Kein Kind zurücklassen" will der Delmenhorster Stadtrat in einem parteiübergreifenden Beschluss. Nach den Corona-bedingten monatelangen Unterrichtsausfällen soll vor allem bei lernschwachen Schülerinnen und Schülern durch ein unentgeltliches Angebot in den Sommerferien Lücken geschlossen werden.

Deshalb bietet die VHS Delmenhorst ein kurzfristig eingerichtetes Programm "Sommerschule" für Kinder im Grundschul-Alter. An der Sommerschule nehmen 75 Schülerinnen und Schüler teil. In 16 Kleingruppen schließen die Kinder Wissenslücken in Deutsch und Mathematik in täglich vier Unterrichtsstunden. Das Ganze ist ein freiwilliges Angebot, aber die Kinder drücken gern auch in ihren Ferien die Schulbank.

Auch das NDR-Fernsehen berichtete gestern über die Sommerschule der VHS Delmenhorst. Unten ist ein Link zum Fernsehbericht in der NDR-Mediathek.


Zurück