Digitaler Workshop zum Thema „Fake News, Hass und Hetze“ am 6. März


Am Samstag den 6. März 2021 findet von 10:30 bis 13:45 Uhr der digitale Workshop mit dem Journalisten, Blogger und Dozenten Carsten Janz zum Thema „Fake News, Hass und Hetze“ statt. Mit dem Entstehen von sozialen Netzwerken und der Möglichkeit, eigene Blogs, Videokanäle oder Podcasts zu erstellen, hat die Verbreitung von manipulativen Falschnachrichten und Hassreden enorm zugenommen. Ganze, verdeckte Organisationen, auch als „Trollfabriken“ bezeichnet, machen virtuelle Jagd auf politische Gegner oder Menschen anderer Meinung.

Der Workshop soll einen Überblick geben über sogenannte "Hate-Speech", die Verbreitungswege, die Inhalte der Verschwörungsmythen, wie man ihnen begegnen kann. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Hannover Land statt und wird gefördert durch die niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung. Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt online über die Plattform Zoom. Sie können im Seminar mitdiskutieren und erhalten im Vorhinein einen Zugangscode. Alle Informationen zu Workshop und Anmeldung finden Sie hier.

Der Dozent des Workshops Carsten Janz ist Redakteur für den NDR Schleswig-Holstein und Dozent für Journalismus an der Leibniz Universität Hannover. Im April 2020 wurde er mit dem Schleswig-Holsteinischen Journalismuspreis für sein crossmediales Projekt "Gegen den Hass" über den Aussteiger aus der Rechten- und Rockerszene, Philip Schlaffer ausgezeichnet. Weitere Informationen zu Carsten Janz finden Sie auf dessen Website.


Zurück