19B2113T Kinder, die nicht zuhören - AVWS im Vorschulalter

Beginn Mo., 21.10.2019, 16:00 - 17:45 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 2 x
Kursleitung Kaija Früchtenicht

Was verbirgt sich hinter der Abkürzung AVWS? Bei einer auditiven Verarbeitungsstörung und Wahrnehmungsstörung handelt es sich um eine Beeinträchtigung der Hörverarbeitung, d. h. das Gehörte kommt im Gehirn gar nicht, vielleicht verzögert oder nur teilweise an. In der Regel ist das Gehör im Normbereich. Zu den Symptomen einer AVWS zählen Geräuschempfindlichkeit, Sprachentwicklungsstörung, Aufmerksamkeitsstörung, eine kurze Merkspanne. Sehr typisch für diese Kinder ist, dass sie unter Geräuschkulisse des Alltags Sprache nicht gut verstehen, und sie Blickkontakt benötigen, wenn sie angesprochen werden, wenn man sicher sein will, dass die Botschaft ankommt. Sie scheinen besonders in einer Gruppensituation im Sitzkreis nicht zuzuhören.
In diesem Seminar lernen Erzieherinnnen und Erzieher, wie sich auditive Wahrnehmung entwickelt, wie ihre Störungen entstehen, wie man Störungen erkennt, und ob und wie man sie behandeln kann.
Teil I: Die Entwicklung der auditiven Wahrnehmung: wie entstehen ihre Störungen und wie wirken sich diese aus?
Teil 2: Wie erkenne ich eine auditive Wahrnehmungsstörung? Gibt es Behandlungsmöglichkeiten?
Die Fortbildung wird von der Koordinierungsstelle Sprachförderung in Kindertagesstätten der Stadt Delmenhorst gefördert und ist für örtliche Fachkräfte kostenfrei. Externe Teilnehmende zahlen einen TN-Beitrag von 40,- €.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Raum 03

Am Turbinenhaus 11
27749 Delmenhorst

Termine

Datum
21.10.2019
Uhrzeit
16:00 - 17:45 Uhr
Ort
Am Turbinenhaus 11, VHS, Am Turbinenhaus 11, Raum 03
Datum
28.10.2019
Uhrzeit
16:00 - 17:45 Uhr
Ort
Am Turbinenhaus 11, VHS, Am Turbinenhaus 11, Raum 03