Serviceassistent/-in im Gesundheits- und Sozialwesen

Die Projektmaßnahme richtet sich an Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund, die eine Arbeitsaufnahme in diesem Bereich anstreben. Die Teilnehmenden durchlaufen eine berufliche Qualifizierung im Bereich der Pflege- und Gesundheitsberufe mit einer Dauer von 12 Monaten. Sie werden in Teilzeit fachsprachlich geschult, beruflich qualifiziert und somit auf den Weg in eine nachhaltige Ausbildung oder Erwerbstätigkeit gebracht.

Die Volkshochschule wird dabei von ihrem Projektpartner, dem Institut für Weiterbildung in der Kranken- und Altenpflege (IWK), fachlich unterstützt.

Auf dem spannenden Weg zur Integration ins Arbeitsleben werden die Teilnehmenden außerdem von einer sozialpädagogischen Fachkraft begleitet. Es wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds durch die NBank gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin:


Sabine Hillen

04221 - 98180 2436

E-Mail